Freitag, 29. Juni 2012

im masking tape - wahn


...war ich heute mittag, es sind einige neu dazugekommen. und wohin mit all den schönen röllchen?  - sind ja eigentlich auch zu schade zum in-der-schublade-verstecken.
also schnell mal einen von den kleiderbügeln aus draht geschnappt, an einer ecke aufgeknipst
(tipp: mit 'nem hammerschlag auf die zange geht das durch wie butter ;-)
und die offenen drähte kurz umbiegen, damit man sie verhaken kann.
sieht an der wand doch ganz nett aus, oder?
und das hier ist beim kleben entstanden:
neuer kalender von moleskine im schokominza style ;-) 
 .

Kommentare:

  1. Klasse!
    Auf meinem Journal prangt derzeit ein Herzi aus Masking Tape :D
    Ich hab erst mit dem Sammeln angefangen und hab deswegen noch nicht sooo viele verschiedene *hüstel*

    Aber der Kleiderbügel ist ja wirklich eine S U P E R Idee!!

    LG Nessa

    AntwortenLöschen
  2. Huhu! :)
    Die Kleiderbügel-Idee ist total super! Da lassen sich sicher noch ganz andere Dinge auffädeln.... :)
    Mit einem lieben Gruß,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  3. ...ja klar, meine Webbänder und Borten hab ich auch schon auf einem ;-)
    LG steffi

    AntwortenLöschen
  4. Wow :) Das hast du wirklich toll gemacht, der Kalender sieht echt super aus, total gut :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin zur Zeit auch völlig dem Masking-Tape-Wahn verfallen .. Habe jetzt auch schon insgesamt 10 verschiedene und es kommen sicherlich noch jede Menge dazu. :D
    Ich liebe es einfach alles mögliche damit zu bekleben und zu verschönern. :D
    Und deine Aufbewahrungsidee gefällt mir sehr sehr gut grade. ;)

    LG M.

    AntwortenLöschen
  6. Oh, what a nice idea. I just bought my first maskingtape myself but didn't know what to do with it yet. Now I can make something, thanks.
    Famke

    AntwortenLöschen
  7. oh , schöne idee .

    ich hab den namen vergessen. hab grad meine mutter angeschrieben, vielleicht kennt sie den namen noch. ist von nem berühmten guten fotografen. das bild hab ich vor ca. 10 jahren in düsseldorf auf einer ausstellung von dem fotografen gekauft. ich mag es auch sehr. lg

    AntwortenLöschen