Samstag, 20. Oktober 2012

DIY selfmade paper



gestern fielen mir die fleissig gesammelten stockrosen-samen aus dem sommer-urlaub wieder in die hände
 
(nicht ganz stilecht in einer ähm - hundekottüte nennt sich das korrekt - von der ILE D'OLERON nach hause gebracht. die haben wir IMMER dabei - weil ICH auch auf hundehäufchen in meinem vorgarten verzichten kann, möchte ich das meinen mitmenschen auch ersparen - falls mal was an der falschen stelle landen sollte...)
 
weil das aber auch "in schön" geht, gibt's jetzt mal ein
tutorial für schicke samentütchen:
 
man fotografiere z.B. eine decke
aus granny squares
(jetzt anfangen zu häkeln hält übrigens sehr auf - falls keine decke zur hand ist, einfach mal im web nach geeigneten bildern suchen ;-)
 
dann auf einem DIN A 4-bogen randlos ausdrucken:
 
... geht auch mit der knopfsammlung...
 
...oder mit murmeln...
 
...und steinen:
 
dann noch eine schablone basteln:
 
passend ausschneiden
 
falten und die seiten kleben,
 
samen rein...
 
...und mit masking tape verschließen
 
fertig!
 
 
mit den ausgedruckten bögen lassen sich natürlich auch kleine geschenke toll verpacken. wer's rustikaler mag, macht die tütchen einfach aus (bestempeltem) packpapier. auch seiten aus zeitungen oder büchern sehen ganz toll aus!
 
 
 
 










 






 







Kommentare:

  1. DIE sind ja mal witzig. Habe ich mir gleich abgespeichert, finde ich super auch für kleine Geschenkverpackungen.
    Ich habe Cih übrigens getaggt:
    http://pamylotta.blogspot.de/2012/10/getaggt.html
    Wenn Du Lust hast, kannst Du gerne mitmachen, wenn nicht, ist das aber auch nicht schlimm.
    LG
    Pamy

    AntwortenLöschen
  2. Beim Stöbern drauf gestoßen und für eine klasse Idee befunden. Wird baldmöglichst selbst umgesetzt!
    Vielen Dank für den tollen Beitrag!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen